zum Inhalt springen

Begleitseminar zur Translit3 | 2019

Begleitseminar zur Translit | SoSe 19 (LV-Nr. 14467.0538)

Das Blockseminar bietet die Gelegenheit, über die öffentlichen Veranstaltungen mit Kathrin Röggla hinaus, ihre schriftstellerischen Arbeiten in der Seminardiskussion zu erkunden, so ihre Dokumentarfiktionen (z.B. „really ground zero“, „wir schlafen nicht“), ihre Theaterstücke (z.B. „worst case“) und ihre Hörspiele (z.B. „die alarmbereiten“), aber auch ihre theoretischen Essays.

Abgesehen von dieser wissenschaftlichen Beschäftigung bietet das Seminar die Gelegenheit, auf der Basis einer von Kathrin Röggla gestellten Schreibaufgabe, einen literarischen Text zu verfassen und diesen zusammen mit der Schriftstellerin zu diskutieren. Die TeilnehmerInnen sind hierfür dazu aufgefordert, einen relativ kurzen Text nach eigenen Maßstäben zu schreiben. Dieser Text kann, muss aber kein literarischer sein - denkbar sind auch journalistische Formen, musikalische Kontexte oder wissenschaftliche Studien. Die Manuskripte werden in der von Kathrin Röggla betreuten SchreibWerkstatt am 26. und am 27. Juni besprochen. Abgabe: möglichst zu Beginn der Vorlesungszeit, allerspätestens jedoch bis zum 15. Juni bei Prof. Manuela Günter (manuela.guenter@uni-koeln.de) und Prof. Nicolas Pethes (npethes@uni-koeln.de). Die zum Seminar zugelassenen TeilnehmerInnen bekommen die Aufgabenstellung rechtzeitig über Ilias mitgeteilt.